Die schottische Westküste (3.-10.8.)

Die schottische Westküste (3.-10.8.)

 

Reiseverlauf 

Durch den Fjord of Clyde zur Westküste

In gemütlich zu segelnden Tagesetappen erkunden wir die schottische Westküste. Ausgangspunkt dieses Entdeckertörns ist die Hafenstadt Greenock an der Mündung des Flusses Clyde. Der weit ins Land schneidende Fjord („Firth"), dessen Nebenarme und Inseln bieten vielfältige Gelegenheiten zum Erkunden dieses einzigartigen Küstenreviers. Tage auf See wechseln sich ab mit Abenden am Ankerplatz oder Hafenstopps mit ausreichend Zeit für den Landgang. Ziel dieser Reise ist die Seestadt Oban, die als das Tor zu den Hebriden gilt. Hier im südlichen Teil des Archipels, wo das Wetter als eher launisch gilt, segeln wir zumeist in Sichtweite der Küste.

Specifications

  • Schiffs-ID-Nr.: 169
  • Preis pro Person in €: 2.590.-€ in geteilter Doppelkabine
  • Törnbeginn: 03.08.2024
  • Törnende: 10.08.2024
  • Hafen an/ab: Oban (Schottland) / Greenock (Schottland)
  • Boarding-Zeiten an/ab: 10.00 Uhr / 19.00 Uhr
  •  

    Leistungen: 

    Inklusiv

    • 7 Übernachtungen auf dem Traditionssegler 
    • Unterbringung in komfortabler Doppelkabine (Einzelkabine gegen Aufpreis, sofern verfügbar)
    • Vollpension (inkl. alle Mahlzeiten; Wasser/Kaffee/Tee)
    • Salon mit Fernseher / DVD-Spieler und umfangreicher Bordbibliothek
    • Fließend warmes und kaltes Wasser, Dusche und Toilette in jeder Kabine, Bettwäsche, Handtücher sowie Air Condition

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    An- und Abreise, Landausflüge und alkoholische Getränke. Bei der individuellen Planung Ihrer An- und Abreise sind wir Ihnen gerne behilflich, bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf rechtzeitig.

    Bitte beachten Sie folgende Hinweise zum Reiseverlauf:

    Die angegebenen Häfen sind optional. Die Schiffsführung behält sich das Recht vor, die Reiseroute je nach Wind- und Wetterverhältnissen kurzfristig zu ändern. Der Törn (wie auch alle anderen Reisen) eignet sich als Erfahrungsnachweis für Schiffer und Maschinisten auf Traditionsschiffen nach den Bestimmungen des DSV (Deutscher Segler-Verband) bzw. des DMYV (Deutscher Motoryacht Verband) und nach der Verordnung über den Erwerb von Sportsee- und Sporthochseeschifferscheinen und die Besetzung von Traditionsschiffen

    (Sportseeschifferscheinverordnung, SportSeeSchV von 1992 / 2010).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok